Über den Kompositionspreis ad libitum

Die Winfried Böhler Kultur Stiftung möchte dazu beitragen, ein attraktives, künstlerisch hochwertiges und spielbares Repertoire zeitgenössischer Musik für Kinder, Jugendliche oder erwachsene Amateure in allen Genres verfügbar zu machen.

Bereits zum zweiten Mal stiftete die Winfried Böhler Kultur Stiftung daher für den Kompositionswettbewerb "ad libitum" 2011 Kompositionspreise im Umfang von bis zu 12.000 Euro. Die Herausforderung an die Kompositionen besteht in der Vereinbarkeit von qualitativ hohem musikalischem Anspruch, Flexibilität in der Besetzung und technischer Umsetzbarkeit durch Amateure oder Semiprofis.

Die im Jahr 2003 gegründete Winfried Böhler Stiftung, die sich seit Jahren für soziale Hilfsprojekte, in der Entwicklungshilfe sowie im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe auch im kulturell-künstlerischen Bereich engagiert, ist in der Vernetzung ihrer Aktivitäten mit der 2007 gegründeten Winfried Böhler Kultur Stiftung auch ein wichtiger Partner von Künstlern und kulturellen Einrichtungen im Raum Stuttgart, darunter dem Netzwerk Süd.

2007 wurde dieses unter der Federführung von Musik der Jahrhunderte zur Vermittlung der zeitgenössischen Musik gegründet. Das Vermittlungsprogramm von Netzwerk Süd richtet sich an Menschen aller Altersstufen und aus allen sozialen Schichten, die in Schulen, in Freizeiteinrichtungen wie Musikschulen, Jugendhäusern und Volkshochschulen, in Chören, Ensembles und Orchestern oder im Umfeld ihres Berufslebens musizieren. Das breit gefächerte Veranstaltungsangebot von Netzwerk Süd, das in Kooperation mit verschiedenen Institutionen, Ensembles und Künstlern im Großraum Stuttgart und der Region durchgeführt wird, umfasst Workshops, Konzerte, Musiktheater, Gesprächsveranstaltungen oder Improvisationsprojekte.

zurück / go back